Lässige Lederjacken

image-7348487-10969486
Die Bedeutung der Lederjacke als modisches Kleidungsstück und Kultgegenstand kam bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts zum Vorschein und scheint auch bis jetzt kaum verändert. Die Lederjacke hat im Laufe der Jahrzehnte eine große Entwicklung erfahren, heute gibt es eine Vielfalt an Angeboten der verschiedensten Modelle in allen möglichen schrägen und auffallenden Farben.

 

Während früher vor allem die Männer ihren lässigen Look durch das Tragen einer Lederjacke betonen wollten, sind heute auch Damenlederjacken sehr gefragt. Im Gegensatz zum Herrenmodell sind die Damenjacken eng anliegend und figurbetont, haben einen Reißverschluss oder Knöpfe und sind sogar manchmal mit Pailletten oder kleinen Nieten verziert. Frauenjacken sind nicht nur im üblichen dunkelbraunen oder schwarzen Leder erhältlich, sondern besonders beliebt sind auch hellrosa, blassgelb und orange oder knallrot, lila und blau. Im Winter tragen Frauen auch gerne Ledermäntel, im Sommer sind ärmellose Lederwesten der Trend.

 

Aber auch das Modell der Herrenlederjacke ist nicht mehr zu vergleichen mit damals. Heute verknüpft die Lederjacke ein lässiges Aussehen mit einem gewissen Stilgehalt. Oft werden die Jacken schon im abgenutzen Look hergestellt als Imitation zur früheren rauen und rohen Lederjacke wie wir sie aus alten Filmen kennen. Bei Herrenjacken konnten sich die extravaganten Farben allerdings noch nicht so richtig durchsetzen, hier werden immer noch die dunkeln Braun-und Schwarztöne bevorzugt.

 

Lederjacken gibt es für alle Jahreszeiten und jeden Wettertyp. Sie sind meistens luftundurchlässig und eigenen sich deshalb gut für die Übergangszeit, im Winder kann sich eine etwas teurere mit Schafspelz gefütterte Jacke zulegen oder etwa einen Ledermantel.
Praktisch am Leder als Stoffmaterial für Jacken ist, dass es nur langsam abnutzt und bei richtiger Pflege auch nicht die äußere Anfangserscheinung verliert. Wer sich eine gute Lederjacke kauft, kann sie meistens ein Leben lang behalten und auch anziehen, da Lederjacken nie wirklich aus der Mode kommen.