Heiße Hüte

Mut zum Hut: egal ob Haarband, Haarreifen oder doch ein Hut – ohne Kopfschmuck geht die trendbewusste Frau von heute nicht mehr vor die Tür. Kopfschmuck, und besonders Hüte, sind in dieser Saison ein echtes Muss! Von den altbekannten, klassischen Hutformen bis hin zu neuartigen, ausgeflippten Modellen ist wirklich für jeden Geschmack und jeden Kopf der richtige Hut dabei.

Bekannte und weniger bekannte Designer entwerfen derzeit fantasievolle und einzigartige Hüte und überbieten sich gegenseitig mit ihren Ideen und Kreationen. Beispielsweise ließ Marc Jacobs von Louis Vuitton seine Models mit Hasenohren über den Catwalk laufen – ein witziger und einzigartiger Blickfang. Wem das aber zu ausgefallen ist, für den bieten sich jede Menge Alternativen. Besonders aktuell ist derzeit der Topfhut. Bekannt aus den 20er Jahren erlebt er nun sein Revival und ist ein Muss für alle Retroliebhaberinnen. Aber auch die Melone ist dieses Jahr im Kommen. Eine Melone ist ein steifer abgerundeter Hut, der burschikos und doch zugleich sehr elegant auf dem Kopf seiner Trägerin wirkt.

Zudem sollte in der Hutsammlung der trendbewussten Dame von heute ein Florentinerhut nicht fehlen. Er kann ideal mit einem luftigen Sommerkleid kombiniert werden und hilft seiner Trägerin an heißen Sommertagen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Alles in allem ist dieser Trend nur zu empfehlen, denn Hüte sind absolute Alleskönner. Sie sehen nicht nur gut aus und sind ein echter Blickfang mit dem man schnell und einfach ein Outfit perfekt abrunden kann, sondern sie schützen auch noch vor Sonneneinstrahlung oder vor unerwünschten Regentropfen, die einem die Frisur ruinieren.

Also Hut auf, raus in die Welt und dabei immer gut aussehen – bei jedem Wetter.